Helen-Keller-Schule

Schule für Kranke der Stadt Münster

So arbeiten wir

Im Mittelpunkt aller unserer pädagogischen Überlegungen stehen die Schülerinnen und Schüler

  • in ihren momentanen Lebenssituationen
  • mit ihren Erkrankungen
  • mit ihren ganz persönlichen Bedürfnissen.

In der Helen-Keller-Schule lernen die Kinder entweder

  • im Klassenzimmer in der Gruppe oder auch im Einzelunterricht
  • auf den Stationen am Krankenbett.

Es unterrichten hier Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen und Schultypen.    Neben dem Kernunterricht in den Hauptfächern hält die Helen-Keller-Schule viele Angebote bereit, die (wieder) die Freude an der Schule und am Lernen vermitteln. Sie fördert soziale Kompetenzen. Dazu gehören:

  • Arbeitsgemeinschaften: Hauswirtschaft, Programmierung, freies Schreiben, Spiele und Bauen, Kunst, Gestalten an Haaren und Händen...
  • Projekt, Aktionstage, Exkursionen
  • Praktika an Außenschulen und in Betrieben.

Oft werden Expertinnen und Experten, z. B. aus dem literarischen Bereich oder der bildenden Kunst einbezogen. Häufig werden auch Angebote der Stadt Münster genutzt